Montag, 3. September 2007

Off-topic

zitiert nach der Stuttgarter Zeitung vom 03.10.2007.

Antwort aus einem Interview mit dem Chef der Umwelthilfe, Jürgen Resch:

Prozentual sind die Subventionen für gewerbliche Autonutzer natürlich gleich, egal ob einer eine sparsame A-Klasse oder einen Porsche anschafft.
Aber die absolute Förderung steigt mit dem Anschaffungspreis.
Der Maybach ist ein gutes Bespiel. Jeder Käufer bekommt bis zu 240000 Euro vom Staat geschenkt. Das entspricht dem Gegenwert eines Einfamilienhauses.

aus einem Artikel zu Hartz IV und Schulbedarf für Kinder:

Die rechnerische Regelleistung von 207 Euro umfasst
"insbesondere die Bedarfe für Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat, Haushaltsenergie oder die auf die Heizung entfallenden Anteile, Bedarfe des täglichen Lebens sowie in vertretbarem Umfang auch Beziehungen zur Umwelt und eine Teilnahme am kulturellen Leben.
Die insoweit anfallenden Kosten zur Anschaffung von Schulmaterial sind somit bereits in der der Klägerin monatlich ausbezahlten Regelleistung in Form von Sozialhilfe enthalten und dementsprechend aus dieser Leistung anzusparen und zu bestreiten.
(AZ: S 3 AS 9940/06)

Thema verfehlt?

1 Kommentar:

  1. Im Gegenteil: Thema getroffen.
    Ungerechte Verteilung in Nord-Süd-Richtung oder Ost-West oder auch in der derselben Stadt. Leider nis Neues und immer aktuell. Die wichtigere Frage wär doch: wie ändern?

    AntwortenLöschen