Donnerstag, 31. Dezember 2015

Allen ein Gutes Neues Jahr! Happy New Year! Bonne nouvelle anneé!



Das Foto gehört in dieses Projekt.

Brassaï schrieb:
"Rette mich, nimm mich mit, denn morgen bin ich nicht mehr da!"
Dieses schöne Graffito ist in der Zwischenzeit übertüncht, die Mauer sieht endlich wieder ordentlich aus.

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Samstag, 19. Dezember 2015

Montag, 30. November 2015

PETSmart PEACE


© 2015, Carl Weese
Carl schreibt zu seinem Projektbeitrag:
"I needed to get food for our cats, and had to deal with long lines at PetSmart because I was there on Sunday of Black Friday Weekend so the place was crowded with people looking for spectacular deals on dog beds and so forth. Waiting in line to check out, I noticed that there were dog tags with decorative motifs, and symbolic motifs. I guess the other side has contact info to help retrieve a lost pet. But, one of the symbols stood out."

Dienstag, 10. November 2015

Montag, 2. November 2015

PEACE in Diyarbakir

© 2015m Hinrich Schultze



Hinrich schreibt zu seinem Projektbeitrag:
"Hinter den Barrikaden von Diyarbakir, Türkei.
Über den Barrikaden Planen gegen die Scharfschützen der Regierung.
Vorne ein Sessel.
Für die langen Nächte."

Samstag, 10. Oktober 2015

Freitag, 9. Oktober 2015

What Germany moves …



The pollution caused by diesel soot (Software came from Bosch) and the aid for refugees (here mattresses for a reception camp).

Freitag, 2. Oktober 2015

Another PEACE car

© 2015, Karl Kollmann

Karl schreibt zu seinem Projektbeitrag:
"Es sind nur mehr Erinnerungen, die manchmal
auftauchen..."

Montag, 28. September 2015

Tournus



Beauté d'antan: der morbide Charme eines liebenswerten Städtchens im Département Saône-et-Loire in der Region Burgund.

siehe auch hier

Donnerstag, 17. September 2015

PEACEful Security Guard

© 2ß15, Carl Weese

Carl schreibt zu seinem Projektbeitrag:

"This young woman was standing security duty at a wonderful exhibit of paintings by Jervis McEntee, on display at the Samuel Dorsky Museum of Art on the campus of the State University of New York at New Paltz. He is one of the Hudson River School painters who is, from what we saw at this exhibit, unjustly less well known than some of his mentors and contemporaries. I approached her to ask if I could photograph her with the peace sign earring. When she looked a little skeptical I explained that my friend in Germany publishes pictures of peace signs by his photographer friends on a blog that’s seen around the world. She happily agreed. She was standing in front of a frosted window and something about the very strange lighting is exactly why I spotted the peace earring from all the way across the large gallery room. I tried to retain that sense, working on the RAW file. Bettina and I were celebrating our own 9/11 anniversary, 44 years married, and I was happy to find a Peace Project picture to make on this particular day."


Donnerstag, 27. August 2015

Radfahren in Stuttgart

"Die folgenden Ereignisse fanden am 13.8.2015, vormittags zwischen 11 und 12 Uhr, an der Kreuzung Tübinger– und Feinstraße statt.“

Samstag, 15. August 2015

Brandstifter!




"Auch im Käfertaler Wald nordöstlich von Mannheim entstanden am Dienstag, wie schon in den vergangenen Tagen, wieder mehrere Waldbrände. Ursprünglich war die Polizei von Brandstiftung ausgegangen. Inzwischen vermutet sie aber, dass Glasscherben durch die Sonne zu einem Brennglas wurden und den trockenen Boden entzündet haben."

Ich weiß es besser! Ich war vor Ort!
Manchmal lohnt doch ein mehr wie 100%iger Blick auf Bilder: in diesem extremen Bildausschnitt erkennt man plötzlich die Verursacher der gerade auf der ganzen Welt aufflammten Waldbrände.

Ich wußte es: Sie sind da!

Montag, 3. August 2015

Donnerstag, 16. Juli 2015

PEACE on the road

© 2015, Karl Kollmann

Karl schreibt zu seinem Projektbeitrag:
"… ein Peace-Motiv auf der Straße, von Kindern (wohl unter
schulischer Aufsicht...)."

Mittwoch, 1. Juli 2015

"Kommt die D-Mark, bleiben wir …" – 25 Jahre Währungsunion

© 2015, Martin Storz (zum Vergrößern anklicken)

An einem Bauzaun in Dresden klebt 1990 ein großes Versprechen: Bald kommt der "Wohlstand für alle" auch in die DDR. Die Vorhut zur Übernahme der Ostprovinzen ist schon da: Glücksritter aus dem Westen verkaufen Videokassetten, Kosmetik, Teppiche aus dem Kofferraum ihrer Limousinen und machen schnelles Geld mit den ausgehungerten DDR-Bürgern.
Die Menschen stehen Schlange vor Sparkassen oder versucht die letzten "Aluchips" noch in Waren einzutauschen. Das Kaufhaus Konsument ist bereits von Ostware befreit und wartet auf die neue Währung. Werbekolonnen ziehen durchs Land und verheißen neues Glück.
"Kommt die D-Mark, bleiben wir, kommt sie nicht, gehn wir zu ihr!" war eine der Parolen auf den Leipziger Montagsdemonstrationen. Am 1. Juli 1990, sechs Monate nach dem Mauerfall und drei Monate vor der Wiedervereinigung, ist es so weit: An ambulanten Bankschaltern auf der Straße wird die Westmark ausgegeben. Und die BamS wird natürlich auch schon verkauft. Sie titelt: "Endlich! Die D-Mark ist da."

Samstag, 27. Juni 2015

Hare Krishnas

© 2015 Martin Storz

 SORTIERT EUCH! eine Kunstaktion der Künstlergruppe Monster Truck mit dem Theater Rampe.
Auf einer Zuschauertribüne an zwei öffentlichen Plätzen in Stuttgart wird an zwei Wochenenden eine Plattform für im Stuttgarter Stadtbild unterrepräsentierten Gruppen geschaffen.