Samstag, 22. September 2007

Im Vorübergehen / En passant / Passing by

"Nichts ist jemals so, wie sie es dir gesagt haben.
Was ich nie zuvor gesehen habe, das erkenne ich wieder."

.diane arbus. An Aperture Monograph, Millerton, New York 1972


Diane Arbus war eine großartige Fotografin und spannende Persönlichkeit.

Oberflächlich betrachtet könnte man ihre Arbeit für einen Ausdruck von Voyeurismus halten.

In Wirklichkeit war sie aber keine "Spannerin", die heimlich durch das Fenster schaut.

Sie hat sich in den Menschen vor ihrer Kamera wiedererkannt.
Sie hat sich mit ihnen trotz (oder wegen?) ihrer Eigenartigkeit verbunden gefühlt.

Ihre Fotos zeigen nicht nur das "Objekt", sondern auch den "Reflex", den Blick zurück auf die (unsichtbare) Fotografin.

Die Blicke der Menschen, die auf Diane Arbus (und ihre Kamera) schauen, scheinen zu sagen: ich (er)kenne Dich, Du bist mir vertraut, ich fürchte mich nicht vor Deinem Blick!



Keine Kommentare:

Kommentar posten