Dienstag, 14. Oktober 2008

Fundstücke - Ernst Grasser "in Schwabing"

"And we'll be dancing in the dawn of a new day - Hallelujah!"



Auf diesen wunderbaren Bildband kommt kein Fotoliebhaber vorbei!

Der Münchner Fotograf Ernst Grasser fotografierte "sein Schwabing" in den 50er Jahren direkt und unverstellt in oft hartem Schwarzweiß.

Hervorragende Fotografie, assoziative Texte: ein einzigartiges Dokument einer untergegangenen Stadt(teil)kultur und der noch vom Wirtschaftswunder unberührten Münchner Bohème.

Unbedingt nach einem Restexemplar schauen!
Richard R. Roth • Ernst Grasser
in Schwabing
© 1958 Nymphenburger Verlagshandlung, München


Übrigens, bei allen Unterschieden in Bildsprache und Sujet: es ist spannend und lehrreich, sich parallel dazu Will McBride's Fototagebuch 1953-1961 anzuschauen.

Ein Amerikaner, ein Deutscher, beide ein 30er Jahrgang, beide fotografieren zur gleiche Zeit im Nachkriegsdeutschland der 50er.
McBride arbeitete als Bildreporter für die "großen" Magazine und lebte zeitweise ebenfalls in München.

Keine Kommentare:

Kommentar posten