Donnerstag, 15. April 2010

Here Comes The Sun - noch ohne Vulkanasche!

Canon 7D mit EF 70-200 L.
nur die Entwicklung in Canon's DPP gibt das Bild korrekt wieder
Canon 7D mit EF 2.8/70-200 L
Die Entwicklung in Lightroom3 malträtiert die Sonne grauslich

Sonnenaufgang über Stuttgart am 15. April.
Nein, noch liegt keine Vulkanasche über Stuttgart, nur Morgennebel.
Trotzdem ein spektakulärer Anblick - der frühe Vogel fängt den Wurm!

Das Bild habe ich zuerst in Lightroom3 Beta2 - mit geringen Korrekturen an Weißabgleich und Tonwerten - entwickelt.
Ich war erstaunt, wie schlecht die Wiedergabe der Sonne gegenüber dem Vorschaubild war.

Auch mein Versuche mit RAW Developer, DXO und zuletzt ACR sind an einer nicht verbesserbaren posterartigen Farbwiedergabe der Sonne gescheitert.

Erst die Entwicklung in Canons eigenem RAW-Konverter DPP ergab ein zufriedenstellendes Ergebnis: zumindest bei der Farbwiedergabe hat der hauseigenen Konverter ganz offensichtlich die besseren Farbprofile für die Kamera und damit die Nase vorn.

Kommentare:

  1. Hallo Martin,

    wenn Du magst will ich den sportlichen Vergleich um Aperture 3 ergänzen.

    Gruß Wolfram

    AntwortenLöschen
  2. Gute Idee!
    Wie wollen wir verfahren?

    AntwortenLöschen
  3. also, das erste ist das, welches du als farbechter bezeichnest? hmmm, dann ist entweder mein monitor hier absolut neben der spur, meine farbwahrnehmung heute morgen derb verschoben, oder du magst wirklich eine pinkfarbene, blasse sonne.
    das zweite ist wirklich leicht posterartig. aber die sonne knallt für mich so, wie ich sie am himmel im reallife erlebe.

    AntwortenLöschen
  4. Das erste Bild entspricht tatsächlich dem natürlichen visuellen Eindruck.
    Die Sonne war blass mit diesen pinkfarbenen Tönen.
    Man müsste so einen Konvertervergleich natürlich gründlicher machen - ACR z. B. hat die Sonne komplett als rote Scheibe wiedergegeben und lag damit am "danebensten".

    AntwortenLöschen
  5. Was ist denn das für ein dunkler fleck auf der Sonne?

    AntwortenLöschen
  6. Definitiv kein Gyrokopter ;-)
    Ich nehme an, eine kleine Wolke oder eine atmosphärische Störung?

    AntwortenLöschen
  7. Michael Peuckert18 April, 2010

    Hallo Martin,
    ja, ich kann deine Erfahrung bei diesen Farben nur bestätigen! Ich musste mal ein Projekt über Feuer fotografieren - kein Raw Konverter hat das zufriedenstellend erledigen können. Und ich habe viele ausprobiert. Nur DPP hat das halbwegs gut gemacht.
    Das gleiche später bei Detailaufnahmen von Ringelblumen. Wenn es um Tontrennung bei Orangetönen geht, scheinen die (windowsbasierten) Konverter echte Probleme zu haben.
    Schöne Grüße,
    Michael

    AntwortenLöschen