Dienstag, 28. August 2007

Class time with Garry Winogrand

In einem längeren (englisch geschriebenen) Artikel schreibt der Fotograf OC. Garza über seine Zeit als Fotojournalismus-Student an der University of Texas in Austin.

Garry Winogrand unterrichtete dort und wurde für Garza zu einem wichtigen Lehrer.

Es lohnt sich wirklich, auf diese kleine Zeitreise zurück in die Mitte der 70er Jahre zu gehen.

Nicht nur um etwas über den unkonventionellen Unterrichtsstil des großen "street photographers" zu erfahren.

Obwohl "nur" Student in Winogrands Klasse, kann Garza auch einige Aspekte eines Fotografen erhellen, für den "jedes Foto ein Kampf der Form gegen den Inhalt" war.

Garza gelingt zudem eine lesenswerte Beschreibung einer - meiner - Generation, die in den 50er Jahren geboren wurde und die 70er als Jahre des persönlichen und gesellschaftlichen Aufbruchs erlebt hat.

Einer Generation von FotografInnen, die noch völlig und ausschließlich von der klassischen, analogen S/W-Fotografie geprägt wurde und in Fotografen wie Garry Winogrand, Robert Frank, Lee Friedlander u. a. ihre Vorbilder fand.


Es lohnt!


Ein Fundstück als Nachtrag.

Keine Kommentare:

Kommentar posten