Donnerstag, 6. Januar 2011

Aperture - für fast nix!

Wer seinen Mac auf das seit heute aktuelle System OS X 10.6.6 updated, findet im Apfel-Menu einen neuen Eintrag: App Store…

Und hier kann man neben vielem anderen auch die Bildbearbeitungssoftware Aperture kaufen und laden.
Und zwar zum "Schnäppchenpreis".

Verlangt Apple in seinem regulären Store immer noch die üblichen € 199, kostet das Programm im neuen App Store nur noch € 62,99!

Das ist zwar immer noch nicht nix, aber immerhin…

Kommentare:

  1. das ist der Hammer,
    denn das Programm lohnt sich ....
    ich halte es nach wie vor für das beste archivierungsprogramm mit wirklich guten Bearbeitungstools...

    AntwortenLöschen
  2. Auf die Frage ob größere Bildermengen für Aperture ein Problem darstellen konnte ich nur wie folgt ntworten:also in aperture gibt es erst schwierigkeiten ab 100.000 bildern
    dann legt man einfach eine 2. archivdatei an...
    vorteil bei aperture ist, dass du nondestruktiv arbeitest.
    das heißt du kannst immer zurück zum original.
    bedeutet aber auch, dass die bibliotheken recht schnell recht groß werden ...
    und es sollte immer gebackuped werden ...
    ansonsten, ist das programm meiner meinung nach wesentlich praktikabler als lightroom oder capture one, bei denen am ende nur ein riesen salat auf der Festplatte entsteht...

    gruß

    AntwortenLöschen