Samstag, 14. April 2012

Zum 100. Geburtstag von Robert Doisneau

Robert Doisneau • © Bracha L. Ettinger


Einer unserer "Großen" wäre heute 100 Jahre geworden.
Robert Doisneau war gerne als Flaneur, als Straßenfotograf vor allem in Paris unterwegs.


Von den zig tausenden Fotos, die Doisneau im Laufe seines Lebens aufnahm, waren nach seiner Meinung nur 300 gut.

Wenn er jedes von diesen Fotos in einer 1/100 einer Sekunde aufgenommen hat, hieße das, so Doisneau, "dass er in nur 3 Sekunden die erfolgreiche Arbeit eines 50 jährigen Berufsleben erledigt habe".


Auch er überschritt – wie W. Eugene Smith – die Grenzen der faktischen Erscheinung, um "sein Bild" zu verwirklichen.



Kommentare:

  1. Das Foto ist von Bracha L. Ettinger :-)

    AntwortenLöschen
  2. @Martina,
    vielen Dank für den Hinweis auf die Bildautorin.
    Seit ich öfter "die Seite wechsle", für die KONTEXT:Wochenzeitung auch als Bildredakteur arbeite, sehe ich erst, was für eine ungeheure Menge an Bilder frei im Netz "floaten", deren Urheber nicht mehr mit dem Bild verbunden sind.
    Autoren, deren Werke unter CC-Lizenz genutzt werden dürfen, haben ein Recht auf Namensnennung.

    AntwortenLöschen
  3. War auch reiner Zufall, dass ich das wusste - ich dachte nur, Du magst es auch wissen und sagen ;-)
    Eigentlich wollte ich jetzt was dazu schreiben, wie schwierig es ist, z.b. auf pinterest pins soweit zurück zu verfolgen, dass man zumindest _irgendeinen_ link auf den Urheber eines Fotos findet ... aber interessiert das mittlerweile eh noch irgendwen?
    *nrn*

    AntwortenLöschen