Montag, 28. Februar 2011

Das brausende Leben - Warten!

Canon 5D mit EF 4/24-105 L

Was ich gerade mache?
Ich arbeite, sieht man doch!

Wir Fotografen, Kameramänner, Journalisten, die wir gemeinsam auf das Verschwinden einer zur Unzeit aufgetauchten Nebelwand und auf freie Sicht auf das KKW Neckarwestheim warten, sind uns einig: unsere Arbeitszeit besteht in erster Linie aus Autofahren und Warten.

Wenn's dann mal 6, 7 Stunden bei Frost und Nässe werden…
Egal, wir lieben unseren Beruf!

Und, wer hätte es noch geglaubt, eine höhere Macht zeigt Einsicht, der Nebel hebt sich – voilà!

Canon 7D mit EF 2.8/70-200 L

Und alle sind glücklich!

Sonntag, 27. Februar 2011

Was wir brauchen – Migränestab

Foto: Wikipedia
Was Fotografen so alles brauchenJackenHosen und Schuhe (ein Deo?), AkkusKamerariemen und Kamerataschen.
Nicht zu vergessen den Inhalt dieser Taschen und Rucksäcke. 

Dann brauchen wir noch  ein Notizbuch, UMTS oder WLAN um die Ergebnisse unserer Arbeit unter die Leute zu bringen und natürlich die drei K's, um energiegeladen und frohgemut unseren beruflichen Pflichten nachgehen zu können.

Er- und beschwerend kommt dann ab und an noch ein Stativ dazu.
Wenn ein Dreibein zu schwer, wenn's mobil sein muss, ein - Migränestab.

Migränestab???

Von den lieben Kollegen kann man so einiges lernen und so habe ich gelernt, dass, was gemeinhin als Einbeinstativ erworben wird, in Wirklichkeit als Nahkampfwaffe im Gerangel um die strategisch günstigen Plätze eingesetzt wird.

Größe, Gewicht und scharfkantige Schnellkupplungen wirken allein schon ziemlich abschreckend.

Und wenn das nicht hilft, hoppla, ein Stoß, ein leichter Schlag auf den Hinterkopf.
Das kann Wunder wirken und - sic! - eine leichte Migräne  auslösen.

Unsere KollegInnen vom Fernsehen haben es da einfacher.
An ihren Schulterkameras hängt hinten weit ausladend als Gegengewicht zum Ausbalancieren gedacht, ein schwerer Akku.

Einmal um die eigene Achse gedreht und der Platz um die Kameramänner und -frauen ist wie leergefegt.
Wer sich z. B. einmal in einer Wahlnacht im einem Landtag aufgehalten hat, weiß wovon ich rede.

Von solchen Möglichkeiten können wir Knipser mit unseren kleinen Kameras leider nur träumen.
Aber wir geben nicht auf!


Wir legen unseren Migränestab zur Seite und drehen den Spieß um, indem wir im Tiefflug unter der ganzen Meute durchtauchen, um dann unvermittelt mit hochgeklapptem Blitzkopf im "decisive moment" direkt vor einer Fernsehlinse auftauchen und so den Blick auf das "brausende Leben" behindern.

Rache ist süss!

Und wenn alles vorbei ist, dann sind wir wieder die besten Kollegen, gell?

PEACE at a Labor Rally

 © Carl Weese

Carl schreibt zu seinem Projektbeitrag:
"On Saturday there were "Save the American Dream" rallies held in the capital cities of all fifty United States. The main theme was solidarity with the union workers of Wisconsin (and Indiana, Ohio, New Jersey and others under imminent threat of attack) but there was plenty of anti-war sentiment expressed as well. This young couple just quietly displayed their peace banner, while others made more explicit connections between the current economic crisis and America's permanent wartime footing. Many more pictures to come in the next few days at my Working Pictures Blog."

Donnerstag, 24. Februar 2011

Gegenlicht21


Einladung zur Eröffnung der Ausstellung

"Planen Für Die Zukunft"

Freitag, 25. 02.2011, 19 Uhr, Galerie Zukunftslabor, Alexanderstr. 164 B, 70180 Stuttgart


Ich freue mich!

Nachtrag: "Planen für die Zukunft" ist doppeldeutig.
Es ist sowohl ein Synonym für das Stuttgarter Zukunftsprojekt K21, den modernisierten Kopfbahnhof, als auch für unser ursprüngliches Ausstellungskonzept - wir haben die Bilder auch auf LKW-Planen gedruckt, um sie im Freien ausstellen zu können.

Dienstag, 22. Februar 2011

Canon EOS 7D - 5000 ISO

Canon EOS 7D mit EF 1.8/28mm (equiv. 45mm), Bl. 4, 1/60 sec., 5000 ISO, entw. in DxO
Ich habe bei der Entwicklung in DxO die automatische Luminanznoise-Reduktion deutlich ins Minus korrigiert.
DxO neigt bei der High-ISO-Entwicklung zu heftiger Glättung (hier ein älterer Vergleich), verbunden mit Detailverlust und einem plastic-fantastic-look.
Mir ist eine sichtbare "Korn"struktur lieber.

Als Referenz hier weiter 5000-ISO-Bilder.

Ausschnitt 100%, 640x640 Px


Bitte nicht vergessen: das Bild ist oben, der Ausschnitt hier ist nur für's pixel-peeping und müsste bei einer Bildgröße von ca. 183x120cm bei 72 dpi korrekterweise aus einer Mindestenfernung von 2(!) m betrachtet werden.

Samstag, 19. Februar 2011

Stuttgart 21 - Stuttgart verrohrt!

Panasonic GH2 mit Pancake 1.7/40mm

Vorletzte Großdemo gegen Stuttgart 21 vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg: knapp 40.000 Menschen versammelten sich heute Mittag auf dem Stuttgarter Schlossplatz.

Die Buntheit und Kreativität dieser Widerstandsbewegung lässt sich nur in Ausschnitten darstellen: hier z. B. eine Gruppe von Menschen, die sich des Themas "Grundwassermanagement" angenommen haben.
Ein 17km (!) langes, in 4.5m Höhe aufgeständertes Rohrleitungsnetz soll in den nächsten 15-20 Jahren (oder länger?) Stuttgarts Innenstadt verschönen und helfen, die Mineralquellen vor dem Eindringen von Grundwasser zu schützen.
Die farblich in einem Blauton gestalteten Rohrleitungen haben einen Durchmesser zwischen zehn und zwanzig Zentimeter.

Die zeitgleich stattfindende Kundgebung der S21-Befürworter auf dem Stuttgarter Marktplatz war so schlecht besucht, dass die vorgesehenen Redner übereinstimmend - " es sei eh schon alles gesagt" -, auf ihre Beiträge verzichteten und die angekarrten Fasnetsküchle zum Verzehr freigaben.
Im Gegensatz zu den Großdemos der S21-Gegner lässt sich die Teilnehmerzahl bei dieser VerUnstaltung wesentlich leichter und exakter feststellen ;-)

Mein Vorschlag an die Polizei: wir runden die Teilnehmerzahl der Einfachheit halber auf 100 auf und multiplizieren mit 30 = 3000!
Damit kommen wir der "polizeioffiziellen" Zahl der S21-Gegendemonstranten schon gefährlich nahe - oder nicht?

Dienstag, 15. Februar 2011

Castortransport - oder Helden des Alltags



From Outer Space?
Man kann sich so einige Phantasien machen beim Betrachten des Bildes…

… aber hier liegen 4 von ca. 10 Greenpeace-Aktivisten auf dem Zufahrtsgleis zur ehemaligen Wiederaufbereitungsanlage in Karlsruhe um einen Castortransport mit baden-württembergischen Atommüll ins "Seebad" Lubmin zu verhindern.

Die Arme sind unter den Gleisen in Rohren festgemacht. So harren sie von 5 Uhr morgens bis zum frühen Nachmittag auf dem Bauch auf einer Schiene liegend bei Kälte und Regen aus (was hier wie die Morgensonne aussieht ist Scheinwerferlicht!)
Das ist das brausende Leben!

Letztendlich mussten - um den Weg für die Castoren frei zu bekommen - die Gleise zerschnitten und demontiert werden

Auch wenn sie in Folie verpackt sind, so sehen Helden des Alltags aus!

Donnerstag, 10. Februar 2011

Montag, 7. Februar 2011

Der Weg…

© Hartmut Möller

Man fühlt sich in die unendlichen Weiten einer Landschaft "irgendwo weit weg" versetzt…
Das Bild ist aber in den Dünen von List auf Sylt entstanden.

Donnerstag, 3. Februar 2011

Missing Cars

Two missing cars

This could be the beginning of a new project called "Missing Cars".
I think it's easy to understand, what I mean…

Have you any idea?
Send your pictures (with 640px at the long side) and a brief text to : thepubliceyeblogATgmail.com.
I look forward to contributions!

Mittwoch, 2. Februar 2011

OFUS

Ricoh GRD II • Bl. 3.5, 1/150 sec., 100 ISO

One OFUS or two OFUS - I really don't know…
The Sprache der Wand (language of the wall?) is not always understandable.
But what I know is, that tomorrow starts a new project here in TPE.
Stay tuned!


P.S.: trotz Web-Auflösung und nur 640 px an der langen Kante - man ahnt, was die Kleine kann.

Dienstag, 1. Februar 2011

We and PEACE

Panasonic GF1 mit Makro-Elmarit 2.8/45mm, Bl. 3.5, 1/50sec., 400 ISO, (Ausschnitt aus ca. 20% der Bildfläche)

… and the PEACE goes on…